Russland - zukunftsträchtiger Absatz- und Investitionsmarkt

Für die sächsische Wirtschaft ist Russland einer der wichtigsten Wachstumsmärkte. 

VEMASinnovativ unterstützt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH seit mehr als 10 Jahren die Zusammenarbeit mit Russland. Ziel ist es, mit Technologieforen in den unterschiedlichsten Regionen Russlands sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen den Zugang zu russischen Großunternehmen, Verbänden und Entscheidungsträgern zu ermöglichen. Dazu werden mit den sächsischen Unternehmen des Innovationsverbunds operative, themenspezifische Netzwerke gebildet, die Einzelleistungen der Unternehmen zu Systemkompetenzen zusammenfassen.  Ein zentraler Bestandteil der Marktarbeit in Russland ist die Organisation eines sächsischen Gemeinschaftsstandes auf der wichtigsten Maschinenbaumesse Russlands, der Metalloobrabotka. 

Zur Etablierung und Festigung der Zusammenarbeit bestehen mit der Regionen Swerdlowsk und mit der Republik Tatarstan Kooperationsvereinbarungen mit den regionalen Maschinebauverbänden bzw. dem Kompetenzzentrum Maschinenbau Tatarstan. Auf politischer Ebene ist VEMASinnovativ in die gemeinsamen Arbeitsgruppen zwischen dem Freistaat Sachsen und den Regionen Swerdlowsk, St. Pertersburg, Kaluga, Tatarstan und Nishnij Novgorod eingebunden.

Erfolgreiche Unternehmerreise mit Technologieforen nach Perm und Tscheljabinsk mit dem Fokus auf Bergbautechnik und Maschinenbau

Vom 23.-28.02.2014 reiste eine durch die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und VEMASinnovativ organisierte Unternehmerdelegation mit 12 Vertretern sächsischer Unternehmen nach Russland. Teil eins der Reise führte die Unternehmensvertreter nach Perm, wo ein Technologieforum gefolgt von zwei Workshops zu den Themen "Reengineering und Modernisierung" und "Innovative und energieeffiziente Fertigungstechnologien" stattfand. In dieser Region fand auch ein Firmenbesuch des Werkes Novomet-Perm statt, ein Produktionsbetrieb für Fördertechnik für die Erdölindustrie. Teil zwei der Reise führte die Delegation nach Tscheljabinsk, wo das Werk "Anker" besichtigt werden konnte, ein Produzent für Chemieanlagen und Stahlkonstruktionen. Ein sich anschließendes Technologieforum mit 57 russischen Vertretern und zwei Workshops schloss sich an. In einem Gespräch mit dem Vize-Gouverneur Feklin wurde die Strategie der WFS bei der Unterstützung der sächsischen Unternehmen bei ihrem Engagement in der Uralregion erläutert. Ebenfalls besichtigt wurden ein Press- und ein Werk zur Bearbeitung von Weißmarmor.

Erneut konnten sich die sächsischen Gäste vom Bedarf an modernen Maschinen, Ausrüstungen und Technologien in den russischen Industrieunternehmen überzeugen. In zahlreichen Gesprächen wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen sächsischen und russischen Partnern diskutiert.

Begleitet wurde die Delegation durch die Germany Trade & Invest GTAI. www.gtai.de

Kontakt: Lars Georgi, Tel.: +49 371 5397 1935, E-Mail: lars.georgi@vemas-sachsen.de

Technologieforen zum Thema "Innovative Produktionstechnologien zur Modernisierung der Industrie mit den Schwerpunkten Metallbearbeitung und Bergbautechnik" nach Perm und Tscheliabinsk

Die Wirtschaftsförderung Sachsen plant in enger Zusammenarbeit mit VEMASinnovativ vom 23.-28.02.2014 eine Unternehmerreise in Verbindung mit jeweils einem Technologieforum nach Perm und Tscheliabinsk zum Thema "Innovative Produktionstechnologien zur Modernisierung der Industrie mit den Schwerpunkten Metallbearbeitung und Bergbautechnik". Im Rahmen einer Vorbereitungsreise wurden folgende Schwerpunkte definiert: mechanische Bearbeitung, Schweißen, Reengineering und Komponenten sowie Berufliche Aus- und Weiterbildung.

Um eine Anmeldung wird bis 31.01.2014 gebeten.

Einladungsschreiben und Antwortformular

Kontakt VEMASinnovativ: Lars Georgi, Tel.: 0371 5397 1935, E-Mail: lars.georgi@vemas-sachsen.de

Kontakt WFS: Julia Linevych, Tel.: 0351 2138 137, E-Mail: julia.linevych@wfs.saxony.de

Unternehmerreise mit Technologieforen zum Thema "Produktionstechnologien für Turbinenbau und Motorenfertigung" nach Rybinsk und Jaroslawl

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH bereitet in enger Zusammenarbeit mit VEMASinnovativ vom 16.-21.03.2014 eine Unternehmerreise zur Durchführung von Technologieforen zum Thema "Innovative Produktionstechnologien und -ausrüstungen für den Turbinenbau und die Motorenfertigung" vor. Ziel der Reise sind Rybinsk und Jaroslawl. Das erste Forum wird dabei auf das Unternehmen NPO "SATURN" in Rybinsk, Technologieführer bei der Herstellung von Turbinen für Flugzeuge und Hubschrauber in Russland, fokussiert sein. Das Unternehmen gehört zur Holding der Motoren- und Antriebshersteller für die Luftfahrtindustrie "ODK" und ist gleichzeitig federführend im regionalen Cluster des Gasturbinen- und Energiemaschinenbaus. Neben NPO Saturn werden zu dem Forum weitere Unternehmen der ODK Holding, des Clusters Gasturbinen- und Energiemaschinenbau sowie Technologieunternehmen ROSNANO, ROSTECH, ROSATOM, InterRAO, RZhD sowie ROSKOSMOS eingeladen. Das zweite Technologieforum wird in Jaroslawl durchgeführt und richtet sich vorallem an die Motorenbauunternehmen GAZ Diesel und Motorenwerk Tutaev sowie deren Zulieferer und weitere Unternehmen der Region.

Einladungsschreiben der WFS und Faxantwort

Kontakt VEMASinnovativ: Lars Georgi, Tel.: 0371 5397 1935, E-Mail: lars.georgi@vemas-sachsen.de

Kontakt WFS: Dr. Frank Hagen, Tel.: 0351 2138 170, E-Mail: frank.hagen@wfs.saxony.de