VEMASinnovativ veranstaltet in regelmäßigen Abständen eigene Veranstaltungen zum Technologietransfer. Seit mehreren Jahren bietet die Reihe „VEMAS-Anwenderworkshop“ sächsischen Maschinen- und Anlagenbauern und deren Kunden Einblicke in innovative Lösungskonzepte in den unterschiedlichsten Themenfeldern, wie z.B. der Energie- und Ressourceneffizienten Produktionstechnik, der Unternehmensfinanzierung, der Personalauswahl oder dem Marketing. Zudem ist Vemasinnovativ Partner verschiedenster externer Veranstaltungen. 

Haben auch Sie ein interessantes Transferthema, welches den Rahmen für einen VEMAS-Anwenderworkshop bietet, können Sie uns gern ansprechen.

Vorankündigung: Anwenderworkshop "Leichtbau ein Profil geben" am 04.06.2019 in Chemnitz

Am 04.06.2019 veranstaltet der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ gemeinsam mit dem Netzwerk Pulnet und in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH sowie mit der Regionalabteilung CC Ost des Carbon Composites e.V. einen Anwenderworkshop zum Thema "Leichtbau ein Profil geben". Der Workshop bietet Ihnen Einblicke in das wirtschaftliche Serienverfahren Pultrusion – vom Ausgangsmaterial über die Prozessführung bis hin zur Anwendung. Vorgestellt werden neuste Entwicklungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette aus Wirtschaft und Forschung. Mit der Live-Vorführung des speziellen Radius-Pultrusionsprozesses mit hochreaktiver Kunststoffmatix bietet sich die Möglichkeit einen vertieften Einblick in die Technologie und deren Potentiale zu erlangen. Vor Ort werden Experten rund um die Leichtbauprofilfertigung für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de

Erfolgreicher 30. VEMAS-Anwenderworkshop zum Thema "Maschienrichtlinie"

Am 28.03.2019 fand gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und der Industrie- und Handelskammer Chemnitz in Kooperation mit der SLG Akademie GmbH der 30. VEMAS-Anwenderworkshop zum Thema "Maschinenrichtlinie - Anforderung, Prüfverfahren, Umsetzung" statt. Die Relevanz des Themas spiegelte sich in der hohen Teilnehmerzahl wieder. Zahlreiche Vertreter sächsischer Maschinenbau-Unternehmen nutzten die Möglichkeit, sich zu den Themen Maschinenrichtlinie und deren Umsetzung, zur CE-Kennzeichnung und zur Risikobeurteilung zu informieren.

Der Workshop fand bei der SLG Prüf- und Zertifizierungs GmbH in Hartmannsdorf statt, sodass im Anschluss an das Vortragsprogramm die Möglichkeit eines Firmenrundgang durch die Prüflabore EMV, Maschinensicherheit, Akustik und Chemie bestand.

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de

30. VEMAS-Anwenderworkshop "Maschinenrichtlinie - Anforderungen, Prüfverfahren, Umsetzung" am 28.03.2019

Maschinenrichtlinie – dieses Thema begleitet die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus von der ersten Idee über die Umsetzung in Produkte bis hin zur Einführung in den Markt. Immer wieder treten in diesem Zusammenhang Fragen auf, welche die gesamte Bandbreite von behördlichen Anforderungen über Prüfverfahren bis hin zur Umsetzung in technische Dokumentationen umfassen. Für die entsprechenden Unternehmen ist es daher wichtig, sich regelmäßig mit diesem Thema zu beschäftigen.

In diesem VEMAS-Anwenderworkshop, der am 28.03.2019 bei der SLG Prüf- und Zertifizierungs GmbH in Hartmannsdorf in Kooperation mit der IHK Chemnitz sowie der SLG Akademie GmbH und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH durchgeführt wird, haben Sie als Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Produktmanager oder Dienstleister die Möglichkeit, sich über alle Belange zum Thema Maschinenrichtlinie zu informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de

Erfolgreiches 2. Fachforum Automation zum Messedoppel Intec/Z

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung führte der Industriearbeitskreis AUTOMATION des Innovationsverbundes Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH im Rahmen der Messen Intec und Z in Leipzig am 07.02.2019 von 10.00-13.00 Uhr das 2. Fachforum AUTOMATION "Automationsgestützte Assistenzsysteme - für Projektierung, Produktion und Instandhaltung" vor einem Fachpublikum durch.

Das umfangreiche Vortragsprogramm, bestehend aus acht Fachvorträge, fand im Forum in Messehalle 2 großes Interesse - eine Fortsetzung zur nächsten Intec/Z 2021 ist in Planung.

Kontakt: Lars Georgi, lars.georgi@vemas-sachsen.de, 0371 5397 1935

2. Fachforum Automation "Automationsgestützte Assistenzsysteme - für Projektierung, Produktion und Instandhaltung" am 07.02.2019

Die zunehmende Digitalisierung verbunden mit dem Grad der Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette bereitet den Weg für neue Möglichkeiten in der Automatisierungstechnik. Bislang eher eigenständige Gebiete der Automation wie die Robotik, der Montageprozess oder die Werkzeugmaschine rücken näher zusammen und bieten neue Potenziale an Funktionalität, Qualität und Produktivität. Beschleunigt wird diese Entwicklung durch den Einsatz neuer Sensorik und Aktorik, neuer datengestützter Methoden wie Maschinelles Lernen, integrierter Entwurfswerkzeuge oder neuer Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Vor diesem Hintergrund führt der Industriearbeitskreis AUTOMATION des Innovationsverbundes Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH im Rahmen der Messen Intec und Z in Leipzig am 07.02.2019 von 10.00-13.00 Uhr das 2. Fachforum AUTOMATION durch, zu dem wir Sie recht herzlich einladen. Lassen Sie uns gemeinsam das Potenzial mitteldeutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der Automatisierungstechnik zur Lösung der anstehenden Herausforderungen branchenübergreifend demonstrieren.

Programm und Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Kontakt: Lars Georgi, lars.georgi@vemas-sachsen.de, 0371 5397 1935