VEMASinnovativ veranstaltet in regelmäßigen Abständen eigene Veranstaltungen zum Technologietransfer. Seit mehreren Jahren bietet die Reihe „VEMAS-Anwenderworkshop“ sächsischen Maschinen- und Anlagenbauern und deren Kunden Einblicke in innovative Lösungskonzepte in den unterschiedlichsten Themenfeldern, wie z.B. der Energie- und Ressourceneffizienten Produktionstechnik, der Unternehmensfinanzierung, der Personalauswahl oder dem Marketing. Zudem ist Vemasinnovativ Partner verschiedenster externer Veranstaltungen. 

Haben auch Sie ein interessantes Transferthema, welches den Rahmen für einen VEMAS-Anwenderworkshop bietet, können Sie uns gern ansprechen.

Rückblick: VEMAS-Anwenderworkshop "Nachhaltigkeitsreporting und Ökobilanzierung – Segen und Fluch?“

Unter der Überschrift „Nachhaltigkeitsreporting und Ökobilanzierung - Segen oder Fluch?“ fand bei unserem VEMASinnovativ-Mitgliedsunternehmen Dürr Somac GmbH in Stollberg ein Anwenderworkshop im VEMAS Industriearbeitskreis FABRIK statt.

Nach der Begrüßung durch Holger Füssel, Geschäftsführer der Dürr Somac GmbH, verdeutlichte Max Jankowsky, Geschäftsführer der GL Gießerei Lößnitz GmbH und Präsident der IHK Chemnitz in seinem Beitrag, welche Herausforderungen aus Sicht eines energieintensiven Unternehmens zu bewältigen sind und das mehr Unterstützung insbesondere für die kleinen und mittelständischen Unternehmen notwendig ist, um die Energiewende zu vollziehen und die Klimaziele zu erreichen.

Nach einem sehr interessanten Rundgang durch das Unternehmen, indem insbesondere auch auf die am Standort gut ausgebaute digitale Montage eingegangen wurde, bekamen die über 30 Gäste im Vortrag von Christian Groß von der in.hub GmbH einen Einblick, welche digitalen Möglichkeiten bestehen, um Verbräuche in der Produktion (z.B. Energie) zu erfassen und auszuwerten. Im letzten Beitrag präsentierte Maximilian Stange vom Fraunhofer IWU, welche Methoden und Werkzeuge für ein Nachhaltigkeitsreporting zur Verfügung stehen.

Herzlichen Dank an Marian Süße, Fraunhofer IWU, der als Koordinator des VEMAS-Industriearbeitskreises FABRIK durch die Veranstaltung geführt hat.

Vielen Dank auch an die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH für die Unterstützung der Veranstaltung, an Dürr Somac GmbH für die Gastgeberschaft und an alle Referenten für die gelungen Beiträge.

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de

VEMAS-Anwenderworkshop im Industriearbeitskreis Fabrik "Nachhaltigkeitsreporting und Ökobilanzierung – Segen und Fluch?“

Der VEMASinnovativ Industriearbeitskreis FABRIK lädt am 26. März 2024 ab 15:30 Uhr (Registrierung ab 15:00 Uhr) zu einem VEMAS-Anwenderworkshop unter dem Thema "Nachhaltigkeitsreporting und Ökobilanzierung – Segen und Fluch?" nach Stollberg ein.

Das Thema Nachhaltigkeit und die entsprechenden Berichtspflichten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sowohl in Deutschland, als auch in Europa greift zukünftig eine umfassende Regulatorik im Bereich der Nachhaltigkeit, z.B. die ESRS (European Sustainability Reporting Standards) auf Basis der CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive). In diesem VEMAS-Anwenderworkshop wird es darum gehen, wie mithilfe der Ökobilanzierung / des Life Cycle Assessment (LCA) zukünftige Berichtsvorgaben eingehalten werden können. In Experten-Vorträgen und der anschließenden Diskussion wird über aktuelle Entwicklungen im Nachhaltigkeitsbereich berichtet und auf die Analyse von regulatorischen Anforderungen und deren Auswirkungen auf Unternehmen eingegangen. Dabei werden praktische Einblicke in die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards und Berichtspflichten gegeben. Ergänzt wird das Thema um die Bereiche der sozialen Nachhaltigkeit, einschließlich Lieferkettengesetz und Social Life Cycle Assessment (SLCA).

Wir laden Sie im Namen der Obmänner herzlich ein, den Workshop zum unternehmensübergreifenden Austausch zu nutzen und Lösungsansätze in diesem zukunftsrelevanten Thema zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm
Anmeldung

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de

8. Sächsischer Tag der AUTOMATION in Bautzen

Am 19. Oktober 2023 fand der nunmehr 8. Sächsische Tag der AUTOMATION "Neue Technologien und Methoden für die Automation" im Technologie- und Gründerzentrum Bautzen mit ca. 80 Teilnehmenden statt.

Wir sind mit zwei Führungen in den Tag gestartet. Die Gäste hatten die Möglichkeit, zwischen einer Führung zur ULT AG in Löbau oder der TRUMPF Sachsen GmbH in Neukirch zu wählen.

Nach Rückkehr ins TGZ Bautzen stand ein besonderer Programmpunkt auf der Agenda – die Preisverleihung "Innovativster Azubi" und "Beste BeLL" des Technologieförderverein Bautzen e.V. (TfV).

Im Anschluss ging es in den fachlichen Part der Veranstaltung, untergliedert in die zwei Themenkomplexe "Künstliche Intelligenz in der Automation zur Effizienzsteigerung in der Produktion" und "Intelligente Steuerungsstrategien für die Automatisierungstechnik" gaben Referenten aus Industrie und Wissenschaft Impulse und Best-Practice-Beispiele aus dem Themengebiet der Automationstechnik.

Im Rahmen der Veranstaltung hatten wir auch die Gelegenheit, unseren langjährigen Obmann im Industriearbeitskreis AUTOMATION, Prof. Rolf Hiersemann, Gründer und ehemaliger Geschäftsführer der Hiersemann Prozessautomation GmbH Chemnitz zu verabschieden. Der Staffelstab wurde an seinen Nachfolger, Martin Hiersemann, Geschäftsführer der Hiersemann Prozessautomation GmbH Chemnitz, übergeben.

Einen herzlichen Dank an alle Referenten und Beteiligten sowie die Aussteller in der Begleitausstellung.

Begleitausstellung: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG | DELTEC electronics GmbH | FMT Flexible Montagetechnik GmbH | GETT Gerätetechnik GmbH | IAI Industrieroboter GmbH  | IMM electronics GmbH | Leipziger Messe GmbH | MUGLER SE

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de | Fachliche Koordination: Michael Hoffmann 0371 5397 1108, michael.hoffmann@iwu.fraunhofer.de

8. Sächsischer Tag der AUTOMATION "Neue Technologien und Methoden für die Automation" am 19.10.2023 im TGZ Bautzen

Technologische Entwicklungen waren schon immer ein wesentlicher Treiber für den Fortschritt in der Produktions- und Fertigungstechnik. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der angestrebten CO2-Neutralität bei gleichzeitiger Energie- und Rohstoffknappheit und fragiler Lieferketten, erleben wir gerade signifikante Veränderungen in vielen Gebieten der automatisierten Produktionstechnik und in den Produkten selbst. Möglich wird dies vor allem durch die rasante Entwicklung in der zur Verfügung stehenden Rechenleistung. Themen wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, erweiterte Realität, digitales Vertrauen, intelligente Geräte, 3D-Druck und neue Energielösungen, halten immer mehr Einzug in klassische Gebiete der Automatisierung wie z. B. der Robotik, der Montagetechnik oder dem Maschinen- und Anlagenbau.

Wie Unternehmen und Forschungseinrichtungen damit umgehen und welche Chancen sich dadurch bieten, soll im Fokus der Diskussion zum 8. Sächsischen Tag der AUTOMATION stehen, der in Zusammenarbeit mit dem TGZ Bautzen und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH veranstaltet wird.

Nutzen Sie als Entscheider oder Fachexperte das vielfältige Programm aus Vorträgen und Begleitausstellung, um sich zum  Thema der Automatisierung mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft auszutauschen.

Ergänzt wird das Vortragsprogramm in diesem Jahr mit zwei Unternehmensbesichtigungen in der Region. Parallel zum Vortragsprogramm wird es auch wieder eine Begleitausstellung geben.

Begleitausstellung: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG | DELTEC electronics GmbH | FMT Flexible Montagetechnik GmbH | GETT Gerätetechnik GmbH | IAI Industrieroboter GmbH  | IMM electronics GmbH | Leipziger Messe GmbH | MUGLER SE

Programm
Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kontakt: Alexandra Köhler, 0371 5397 1817, alexandra.koehler@vemas-sachsen.de | Fachliche Koordination: Michael Hoffmann 0371 5397 1108, michael.hoffmann@iwu.fraunhofer.de

8. Sächsischer Tag der AUTOMATION - Call for Presentations und Beteiligung Begleitausstellung

Der Industriearbeitskreis AUTOMATION des Innovationsverbundes Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ veranstaltet in Kooperation mit dem Technologiezentrum Bautzen TGZ und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) am 19. Oktober 2023 zu dem Thema „Neue Technologien und Methoden für die Automation“ den 8. Sächsischen Tag der AUTOMATIOM im TGZ Bautzen.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Lösungen aus den Bereichen der Automation wie z.B. der Robotik, der Handlingstechnik, industrieller Assiztenzsysteme, der Datenübertragung und -analyse, der intelligenten und flexiblen Vernetzung, zu Visualisierungslösungen, zu Antriebslösungen bis hin zur flexiblen Automatisierung der Fertigung zu den folgenden Themen zu präsentieren: Künstliche Intelligenz in der Automation zur Effizienzsteigerung in der Produktion; Kognitive Automation – intelligente Steuerungsstrategien; Automatisierungstechnik für eine nachhaltige Produktion

Sehr gern nehmen wir Ihre Vorschläge zu Vorträgen (Vortragstitel, Referent, kurzer Abstract) bis zum 07.07.2023 unter info@vemas-sachsen.de entgegen. Zudem ist für die Veranstaltung eine Begleitausstellung geplant. Gern können Sie uns bereits jetzt Ihr Interesse an einer Beteiligung mitteilen.

Weitere Informationen (Call for Presentations)

Kontakt: Lars Georgi, 0371 5397 1935, lars.georgi@vemas-sachsen.de | Fachliche Koordination: Michael Hoffmann 0371 5397 1108, michael.hoffmann@iwu.fraunhofer.de