Russland - zukunftsträchtiger Absatz- und Investitionsmarkt

Für die sächsische Wirtschaft ist Russland einer der wichtigsten Wachstumsmärkte. 

VEMASinnovativ unterstützt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH seit mehr als 10 Jahren die Zusammenarbeit mit Russland. Ziel ist es, mit Technologieforen in den unterschiedlichsten Regionen Russlands sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen den Zugang zu russischen Großunternehmen, Verbänden und Entscheidungsträgern zu ermöglichen. Dazu werden mit den sächsischen Unternehmen des Innovationsverbunds operative, themenspezifische Netzwerke gebildet, die Einzelleistungen der Unternehmen zu Systemkompetenzen zusammenfassen.  Ein zentraler Bestandteil der Marktarbeit in Russland ist die Organisation eines sächsischen Gemeinschaftsstandes auf der wichtigsten Maschinenbaumesse Russlands, der Metalloobrabotka. 

Zur Etablierung und Festigung der Zusammenarbeit bestehen mit der Regionen Swerdlowsk und mit der Republik Tatarstan Kooperationsvereinbarungen mit den regionalen Maschinebauverbänden bzw. dem Kompetenzzentrum Maschinenbau Tatarstan. Auf politischer Ebene ist VEMASinnovativ in die gemeinsamen Arbeitsgruppen zwischen dem Freistaat Sachsen und den Regionen Swerdlowsk, St. Pertersburg, Kaluga, Tatarstan und Nishnij Novgorod eingebunden.

Russland will Importabhängigkeit verringern

Ausbau der Inlandsproduktion/Deutsche Maschinenexporteure unmittelbar betroffen

Moskau (gtai) - Russland will seine Abhängigkeit von Industriegütereinfuhren bis 2020 senken.
Einerseits handelt es sich um eine außen- und sicherheitspolitische Maßnahme. Andererseits soll
der seit Jahrzehnten vernachlässigte Strukturwandel in der Wirtschaft angeschoben werden. Ob
das Konzept aufgeht, ist ungewiss. Denn die finanziellen Ressourcen und die Innovationsfähigkeit
sind beschränkt. Obendrein geht die Nachfrage nach Industriegütern aktuell krisenbedingt zurück.

Vollständiger Artikel

12. Deutsche Woche in St. Petersburg – Sächsische Wirtschaftsdelegation zu Gast

Vom 21.-24.04.2015 fand eine Unternehmerreise nach St. Petersburg, organisiert durch die Wirtschaftsförderung Sachsen in Zusammenarbeit mit VEMASinnovativ, mit Beteiligung von 11 sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, statt. Die Reise war Bestandteil der 12. Deutschen Woche in St.Petersburg, die in diesem Jahr durch den Freistaat Sachsen durchgeführt wurde. Gemeinsam mit der AHK St.Petersburg wurde ein Wirtschaftsforum veranstaltet, das durch die Generalkonsulin Frau Dr. Heike Peitsch und durch den Sächsischen Staatssekretär für Wirtschaft Arbeit und Verkehr eröffnet wurde. Bei interessanten Unternehmensbesichtigungen bei den Kirow Werken und dem Unternehmen PARSEK sowie einem Technologieforum mit dem Cluster des Transportmaschinenbaus „Metrodetal“ am 23.04.2015 konnten in bilateralen Gesprächen neue Geschäftskontakte geknüpft werden.

Kontakt: Lars Georgi, 0371 5397 1935, lars.georgi@vemas-sachsen.de

Internationales Kooperationsforum der Wirtschaftsfördrung Sachsen in Zusammenarbeit mit VEMASinnovativ am 24.02.2015 Intec/Z

Im Rahmen des Messedoppels Intec/Z vom 24. - 27. Februar 2014 in Leipzig organisiert Wirtschaftsförderung Sachsen in Zusammenarbeit mit VEMASinnovativ, der Leipziger Messe und der IHK zu Leipzig ein internationales Kooperationsforum. Aus dem Gebiet Tscheliabinsk, dem Omsker Gebiet sowie aus Vologda, Nizhny Novgorod, St. Petersburg, Burjatien sowie aus Weißrussland werden Delegationen mit Industrievertretern in Leipzig erwartet.

Das Forum greift die russische „Modernisierungsoffensive“ thematisch auf, die die Erneuerung wichtiger industrieller Kernbranchen, die Entwicklung weltmarktfähiger Produkte, die Diversifizierung der Wirtschaftsstruktur, Effizienzsteigerungen sowie bessere Ressourcennutzung zum Ziel hat. In beiden Regionen werden dafür Technologien, Maschinen und Ausrüstungen benötigt, die gerade auch deutsche Unternehmen anbieten können. Das Forum eröffnet im Gegenzug den russischen Vertretern aus Politik und Wirtschaft die Möglichkeit, Konzepte und Ziele ihrer Investitionsvorhaben zu präsentieren und zugleich den Austausch zu technologischen Themen und Fragestellungen mit deutschen und sächsischen Unternehmen zu führen.

Um schriftliche Anmeldung wird bis zum 02.02.2015 gebeten.

Anmeldefax

Kontakt: Lars Georgi, 0371 5397 1935, lars.georgi@vemas-sachsen.de