Markt Türkei

Die Türkei war 2009 in der Lage, den Einbruch der Wirtschaftskrise gut zu überstehen und gehört zu den dynamischsten Volkswirtschaften der Region. So ist der Produktionsindex der verarbeitenden Industrie 2014 mit mehr als drei Prozent gestiegen. Für das Jahr 2015 wird ein Wachstum weit über dem OECD Durchschnitt erwartet.

Nicht allein deswegen zählt die türkische Wirtschaft für Deutschland zu einem wichtigen Handelspartner. Auch der potentiell große Absatzmarkt, die stetig steigende Konsumnachfrage und die Möglichkeit, weitere wichtige Zukunftsmärkte der Region über diesen Brückenkopf zu erschließen, machen die Türkei zu einem interessanten Kooperationspartner.

VEMASinnovativ unterstützt gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen beim Marktzugang und begleitet die Zusammenarbeit mit türkischen Unternehmen und FuE-Einrichtungen seit 2012. Messe- und Unternehmensbesuche, vorallem aber die sächsisch-türkischen Technologieforen in Konya, Leipzig  und Bursa haben dazu beigetragen, den Informationsaustauasch und die Kooperationsbereitschaft zu vertiefen.

Erfolgreiche erste Marktsondierungsreise in die Türkei

Zur Unterstützung des Markteinstiegs in der Türkei führte die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der VEMAS eine erste Marktsondierungsreise vom 15. bis zum 19.10.2012 durch.

In Istanbul wurde eine Kooperationsbörse durchgeführt und im industriellen Zentrum Bursa wurden im Rahmen von sieben Firmenbesuchen Kontakte geknüpft.

Die Türkei zählt zu den Nationen, welche im Jahr 2011 von einem starken Wirtschaftswachstum und damit einem zunehmenden Außenhandel profitieren konnten. Das Land war in der Lage, den Einbruch der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 gut zu überstehen und gehört zu den dynamischsten Volkswirtschaften der Region. In Folge entwickelt sich das Land zur aufstrebenden Wirtschaftsmacht, welche 2011 ein neues Rekordniveau in Höhe von 240 Mrd. US$ bei den Einfuhren zu verzeichnen hatte.