Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ

Der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ dient als technologie- und produktoffene Plattform dem branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und Technologietransfer, der Markterweiterung sowie der Erschließung von Synergien zur Weiterentwicklung der Produktion in der gesamten Wertschöpfungskette.

Projektträgerschaft

Nachrichten

Termine

Erfolgreicher VEMAS-Gemeinschaftsstand "Treffpunkt Industrie und Wissenschaft" zum Messedoppel intec und Z in Leipzig

Vom 26.02.-01.03.2013 ging die Messedoppel intec und die Zulieferermesse Z in die 14. Runde. Auch in diesem Jahr organisierte die Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen (VEMAS) einen Gemeinschaftsstand unter dem Motto "Treffpunkt Industrie und Wissenschaft". Zwölf Institutionen und FuE-Einrichtungen nutzten die Möglichkeit sich am sächsischen Gemeinschaftsstand zu präsentieren: Kompetenzzentrum Maschinenbau Chemnitz / Sachsen e.V., Institut für Ingenieurdienstleistungen, Industrieverein Sachsen 1828 e.V., ICM Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V., Technische Universität Chemnitz - Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Netzwerk Zellulare Metalle /c.o. Fraunhofer IWU, TU Chemnitz Projekt TransVER, Netzwerk Reengineering (HÖRMANN RAWEMA, iXMind, Belldrive), AMS Ausbildungsgesellschaft für Metalltechnik und Schweißer mbH, ARTIS Ing.Technologie- & InnovationsserviceKooperationsnetzwerk AutoComp c.o. INNtex Innovation Netzwerk Textil e.V. Alle Beteiligten zeigten sich mit dem Verlauf der Messe sehr zu frieden.

Zahlreiche nationale und internationale Gäste bekundeten großes Interesse am VEMAS-Gemeinschaftsstand. Unter ihnen eine Delegation aus Lettland und Gäste aus Russland.

Wie bereits in den vergangenen Jahren ließ es sich die Chemnitzer Oberbürgermeisterin, Frau Barbara Ludwig, nicht nehmen bei ihrem Messerundgang den Gemeinschaftsstand der VEMAS zu besuchen und sich über den bisherigen Messeverlauf und die Resonanz zu erkundigen.

Im Rahmen der Messeeröffnung von intec und Z wurden die Gewinner des intec-Preises bekannt gegeben. Als Mitglied der Jury gratuliert die Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen den Gewinnern recht herzlich.

Nähere Informationen zur Messe finden Sie unter: www.messe-intec.de

Studententag zum Messedoppel intec/Z am 1.3.2013 in Leipzig

Die VEMAS veranstaltet gemeinsam mit der Leipziger Messe traditionell am letzten Tag der Messen intec und Z den Studententag. Auftakt ist eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Wirtschaft, Bildung und Politik. Anschließend bietet eine Jobbörse die Möglichkeit zum unkomplizierten Kontakt zwischen Unternehmen und ihren zukünftigen Mitarbeitern, wobei als Besucher – im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen – speziell Studierende und Schüler mit (ingenieur-) technischem Hintergrund angesprochen werden. Die vergangenen drei Veranstaltungen zogen mit wachsendem Erfolg insgesamt fast 2000 Studierende, Schüler und Absolventen nach Leipzig. Für Schüler und Studenten bedeutet das, dass es in kürzester Zeit möglich ist, zukünftige Arbeitgeber und auf den beiden Messen deren umfangreiches Angebot kennenzulernen. Die Messe öffnet am 1.3. um 9:00 Uhr. Um die Podiumsdiskussion zu sehen ist eine Anreise bis 9:30 Uhr ideal.

Wir bitten um eine (unverbindliche) Registrierung zur besseren Kapazitätsplanung.

Folgende Aussteller präsentieren nach aktuellem Stand zur Jobbörse sich und ihre Angebote:

Nähere Informationen im Flyer.

Weitere Informationen zu den Messen: www.messe-intec.de und www.zuliefermesse.de

Zusammenarbeit mit Russischer Region Swerdlowsk wird intensiviert

Am 26.02.2013 veranstalteten die Wirtschaftsförderung Sachsen gemeinsam mit der Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen VEMAS ein Unternehmer-Forum für Delegationen aus den russischen Regionen Swerdlowsk und St.Petersburg.

Zur Intensivierung der Beziehungen zwischen Sachsen und der Region Swerdlowsk wurde im Rahmen des Russlandforums eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit beim Aufbau eines "Kompetenzzentrums für innovative Produktionstechnik in Jekaterinburg" zwischen der VEMAS und dem Maschinenbauverband des Swerdlowsker Gebietes unterzeichnet. Ziel ist es, die bilaterale Kooperation zwischen sächsischen und russischen Unternehmen bei der Modernisierung der Produktion im Uraler Gebiet weiter zu unterstützen, Technologieforen durchzuführen sowie Forschungs- und Wissenschaftskooperationen weiter zu vertiefen.

Zwischen der russischen Region Swerdlowsk und Sachsen bestehen bereits seit einigen Jahren sehr gute Beziehungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Uralregion ist wie Sachsen stark durch den Maschinenbau und die Metallindustrie geprägt. Viele sächsische Unternehmen des Maschinenbaus liefern Produktionsausrüstungen und Anlagen in diesen Teil Russlands. Im vergangen Jahr wurden durch die Wirtschaftsförderung Sachsen gemeinsam mit der Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen VEMAS zwei Unternehmerreisen mit Technologieforen bei großen russischen Konzernen organisiert. Mehrere sächsische Unternehmen erhielten konkrete Anfragen und unterbreiten Angebote für neue Produktionstechnik oder für das Reengineering russischer Unternehmen.

Quelle:  Leipziger Messe / Uwe Frauendorf (Bild 1, Bild 3), VEMAS / Lars Georgi (Bild 2, links oben)

8. VEMAS-Anwenderworkshop bei Käppler & Pausch mit über 120 Teilnehmern

Der 8. VEMAS-Anwenderworkshop "Kooperation, Erfindergeist und Marketing - mit neuen Geschäftsfeldern zum Markterfolg", der mit Unterstützung des PMI Ingenieurbüros und der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) bei der Firma Käppler&Pausch stattfand, gab Inspirationen für Herangehensweisen, um mit Kooperationen, neuen Produkten und dem richtigen Marketing neue Geschäftsfelder zu erschließen und dadurch als Unternehmen zu wachsen und sich neuen Marktbedingungen anzupassen.

Die Veranstaltung mit einer Unternehmensbesichtigung und einer Rahmenausstellung bot eine Plattform zum fachübergreifenden Erfahrungsaustausch zwischen Geschäftsführern, FuE-Leitern, Erfindern und Marketing-Verantwortlichen.

Erfolgreiche erste Marktsondierungsreise in die Türkei

Zur Unterstützung des Markteinstiegs in der Türkei führte die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der VEMAS eine erste Marktsondierungsreise vom 15. bis zum 19.10.2012 durch.

In Istanbul wurde eine Kooperationsbörse durchgeführt und im industriellen Zentrum Bursa wurden im Rahmen von sieben Firmenbesuchen Kontakte geknüpft.

Die Türkei zählt zu den Nationen, welche im Jahr 2011 von einem starken Wirtschaftswachstum und damit einem zunehmenden Außenhandel profitieren konnten. Das Land war in der Lage, den Einbruch der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 gut zu überstehen und gehört zu den dynamischsten Volkswirtschaften der Region. In Folge entwickelt sich das Land zur aufstrebenden Wirtschaftsmacht, welche 2011 ein neues Rekordniveau in Höhe von 240 Mrd. US$ bei den Einfuhren zu verzeichnen hatte.

VEMAS Allgemein Messen
< September 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30